• Fachberatung 0511 / 2030 8747
  • Öffnungszeiten Mo-Sa 11.00 -19.00 Uhr
  • Versandkostenfrei ab 50 €*

Trainingstipps - Rezepte - Tests

Produkttest - LevroPump Trainingsbooster

Hallo Sportsfreunde,

 

da wir bekanntlich Boostern gegenüber nicht wirklich abgeneigt sind, haben wir für Euch den LevroPump aus der Kevin Levrone Signature Series mal genauer unter die Lupe genommen.

 

Wir hatte den Geschmack Raspberry und müssen sagen, dass wir das Serving mit nur 250ml Wasser angemischt haben. Der Geschmack war daher schon süß aber absolut ok. Mit mehr Wasser wäre der Geschmack sicherlich noch besser und für einen Booster als echt gut zu bewerten. Da hatten wir schon wesentlich andere Kaliber. Ich persönlich bin zwar nicht so der Himbeere-Fan aber man kann den Booster super trinken. Die Löslichkeit war super und es waren keine Klümpchen oder Pulverreste im Shaker.

 

Da der Booster seine Stärke im Bereich Pump haben möchte, hatte ich ihn beim Armtraining getestet. Nach der Einnahme merkt man recht schnell das typische Beta-Alanin Kribbeln. Ich persönlich bin ehrlich gesagt nicht wirklich ein großer Fan von Beta-Alanin, wenn man es nicht als Dauereinnahme verwendet. Man darf allerdings auch nicht den positiven psychischen Effekt dieses Kribbeln ausser Acht lassen.

 

Vielen Leuten signalisiert dieses Kribbeln ja auch, dass „es los geht“ und motiviert. Grundsätzlich funktioniert der Booster gemäß seinem Namen und verbessert den Pump definitiv. Ich denke jedoch, dass erfahrene Athleten den Booster mit 2 Servings dosieren könnten, da das Citrullin Malat doch recht gering dosiert ist. Das Agmatin dagegen ist zufriedenstellend dosiert und erfüllt seinen Zweck sehr gut.

 

Grundsätzlich würde ich persönlich 2 Servings empfehlen, aber mit dem Hinweis, dass man dann 8 Gramm, Beta Alanin mit dabei hat. Das Kribbeln wird natürlich dann wohl enorm, je nach persönlicher Empfindlichkeit.

 

Alles in Allem erfüllt der Booster seinen Zweck und verbessert den Pump und das Training definitiv. Ich muss aber sagen, dass ich persönlich schon bessere Pump-Supplements hatte. Zum Beispiel das Argi+ Synergy von Tested Suppe kann ich da sehr empfehlen, nur das ist geschmacklich nicht verfeinert, da pur.

 

Ich persönlich bin auch eher ein Fan davon entweder Stimbooster ODER Pumpbooster zu konsumieren, ggf. zu stacken.

Einen reinen Pump Booster z.B. könnte man dann auch ohne Probleme spät Abends trinken, bzw. zu jedem Training, hier ist ein klarer Vorteil von solch aufgebauten "Trainingsoptimierer".

 

Liebe Grüße
Stephan
Team Fitnessladen Hannover